FR 09.12.2016 20 Uhr ERLÖSERKIRCHE Friedrichstraße 10 | 48145 Münster

 
»NATALE NAPOLETANO«

Ensemble Odyssee – Barockorchester

Jenny Högström Sopran Anna Stegmann Blockflöte
Georg Fritz
Blockflöte, Oboe Eva Saladin Konzertmeisterin
Tomoe Badiarova, Zoe Pouri
1. Violinen
Ivan Iliev, Holly Harman, Olga Popova
2. Violinen
David Alonso Molina
Viola Agnieszka Oszanca Cello
Carina Cosgrave
Violone Giulio Quirici Theorbe
Andrea Friggi
Orgel, Cembalo und Leitung


Barocke Weihnacht einmal anders: Leuchtend, italienisch, napoletano. Neapel im 17. Jahrhundert – die Stadt ist in ganz Europa berühmt. Das Musikleben blüht, renommierte Komponisten und vorzügliche Musiker arbeiten hier. Die Feste
werden mit grandiosem Prunk gefeiert, auch das Weihnachtsfest. Mit „Natale Napoletano“ lässt das Ensemble Odyssee aus Amsterdam die Musik des Weihnachtsmorgens jener Zeit aufleben. Die Werke sprühen vor Erfindungs­reichtum, populäre Melodien vereinigen sich mit einer komplexen, raffinierten und farbigen Mehrstimmigkeit. Alles verströmt weihnachtlich festlichen Glanz.

Lebendig und plastisch, direkt und natürlich präsentiert das 12-köpfige Barockorchester zusammen mit der jungen schwedischen Sopranistin Jenny Högström Meisterwerke aus dem barocken Neapel: Vokalmusik von Francesco Provenzale, Cristofaro Caresana, Antonio Farina und spektakuläre Gesangsstücke von Gaetano Veneziano, eingeleitet durch festliche Sinfonien Alessandro Scarlattis.

Dies alles in der scheinbar so pragmatischen Architektur der denkmalgeschützten Erlöserkirche. Tatsächlich verströmt der äußerlich eher unscheinbare Bau, 1949/50 als „Notkirche“ nach einem ‚Bausatz‘ des bedeutenden Architekten Otto Bartning errichtet, eine beheimatend-warme Atmosphäre.

Das international gastierende und von der europäischen Kritik hoch gelobte Ensemble Odyssee besteht aus jungen Barockmusiker_innen aus diversen Ländern, darunter die GWK-Preisträgerin Anna Stegmann. Unter der Leitung von Andrea Friggi, Cembalist, Forscher und Spezialist für neapolitanische Musik, geht es bei der Interpretation Alter Musik neue Wege.


PROGRAMM
Gaetano Veneziano (1656–1716): Notturno secondo, lezione prima
Cristofaro Caresana (ca. 1640–1709): Notturno secondo, lezione seconda
Alessandro Scarlatti (1660–1725): Sinfonia prima di concerto grosso con due flauti
Cristofaro Caresana: Notturno primo, lezione prima
Antonio Farina (floruit ca. 1680): Sovra carro stellate
Alessandro Scarlatti: Sinfonia quarta
Francesco Provenzale (1624–1704): „Sui palchi delle stelle“
Gaetano Veneziano: Sonata
Gaetano Veneziano: Notturno primo, lezione terza



 Die Erlöserkirche in Münster, 1949/50
 als "Notkirche" erbaut, besticht durch
 ihre gute Akustik.